Fendt Vario 1050

Mein erster Modellbau-Traktor - was für eine Gurke!

Tja da seht ihr ihn. Mein erster Modellbautraktor und mein Einstieg 2017 in das schöne Hobby des Funktionsmodellbaus. Seht ihn euch an... was für ein hässliches Ding das doch war damals : )

 

Einen Bausatz hatte ich bei Ebay Kleinanzeigen erworben. Zusammengeschusterte Metallteile als Bausatz von einem Laden namens "BRM" (Ich halte mich mit Werbung mal lieber bedeckt...). Ich dachte damals das sei ein Modellbautraktor, aber es gab einiges zu tun. Er kam eine Woche vor der Messe an und ich war so stolz. Allerdings war sogar mir sofort klar, dass er viel zu leicht war. Die Original Bruderreifen drauf...innen hohl. Und ich habe sie dann um auf die Messe zu können nen Tag vorher noch mit Gips ausgegossen : ). Damals hielt ich das für ne gute Idee.



Ich habe beim Umbau dieses Modells viel gelernt. Zuerst habe ich ihn natürlich komplett aufgebaut und nach dem Aufsetzen der Bruder Karosserie gemerkt, dass da so gut wie nichts stimmte.

Folgende Dinge haben mich gestört und waren zu tun:

- Gewicht war zu gering! Musste erhöht werden
- Die Spurbreite war eine optische Katastrophe

- Die Bodenplatte des Metallbausatzes war viel zu dünn

- Die Vorderachse war schlecht konstruiert und musste komplett überarbeitet werden.

Zuerst gab es aber mal einen Satz Kotflügelhalter für die Bruder-Kotflügel. Die Front sieht ohne schon arg entstellt aus.

Danach ging es daran, die seltsam verlegten Kabel auszutauschen, die Elektronik kennen zu lernen und zu überlegen wie das Ding zu beleuchten wäre.

 

Für das Gewicht gab es einen Satz Felgen aus der Hauseigenen Drehbank (Schwiegervater sei Dank), gepulvert von einem befreundeten Landmaschinenmechaniker.

Reifen gab es massive Pneus vom Formenbau Tränkl 

 

 

*wichtig beim Modellbau...gute Serie aussuchen : )

Dann ging es zu einem ersten Test in den Dreck auf mein Grundstück:

Einer der Momente in denen ich sicher war - Ich will besser im Modellbauen werden und das richtig als Hobby aufbauen. Erste Ideen für eine Fahrstrecke kamen mir in den Sinn.

Parallel begann ich einen Hänger zu suchen. Den ersten erwarb ich von dem allseits bekannten Peter S. über Facebook vom schönen IG Ovenhausen. Den Bericht findet ihr hier:


Bilder vom fertigen Traktor:

Hier sieht man das erste Mal schön, was das Einkürzen der Achsen in der Breite gebracht hat. im Vergleich zum ersten Bild viel näher am Original. Auch der Wendekreis, der eine Katastrophe war, wurde stark verbessert, auch wenn er nicht mit einem Blocher mithalten kann. Aber hey... es ist meiner... und er war deutlich günstiger bis zu diesem Zeitpunkt. 

Ausflug mit Folgen...

Nach den Einsätzen hat sich dann auch erstmal der billige China Motor verabschiedet. Seit diesem ersten Erlebnis mit sowas setze ich auf Servonaut und hatte nie wieder Probleme : )

Nach der aufwendigen Befreiung des Motorgehäuses, kam der ganze Mist zum Vorschein : )

Hier noch ein paar aktuellere Bilder

Ein kleiner Baubericht von Danner

Ende