Wichtige Informationen für Interessierte:

Beim Fahrgelände, das im Folgenden dargestellt wird, handelt es sich um privaten Besitz eines unserer Mitglieder. Ab und zu treffen sich hier auch ein paar Vereinsmitglieder zu Fahrtagen und zum Weiterbau am Grundstück. Es sei aber an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Vereinsmitgliedschaft nicht zu einer Nutzung des Geländes berechtigt, sondern auf Einladung erfolgt.


Entstehung des Parcours


Zugegebener Maßen...ein dürftiger Anfang!

 

Ein wenig Blumenerde auf einer Plane, kann ja keinen echten Modellbauer tatsächlich lange zufriedenstellen. Also musste mehr her.

 

Gottseidank gab es auch die Fläche dazu und eine verständnisvolle Ehefrau...dadurch entstand, was ihr nun hier sehen könnt:

Zu Beginn: Grüne Wiese und eine Vision...

Aber schon sehr konkrete Vorstellungen : )

Aufgrund des großen Gefälles war es zuerst einmal wichtig, dass man einzelne Terrassen angelegt werden um vernünftig fahren zu können.

Das alte Betonbecken (wozu auch immer das mal gedacht war...), musste entwässert, entschlammt und hergerichtet werden. Dazu wurden ein paar Bohrungen durch den massiven Beton gesetzt, damit sich in Zukunft kein Wasser mehr ansammeln kann.

Dann wurde erstmal Kies aufgefüllt.

Die kommenden Wochen kam ich mit den Terrassen gut voran.

Mit genügend Nachschub...kein Problem.

Dann ging es ans Eingemachte. 

An nur einem Tag entstand richtig viel Spielfläche

Erste Bahnen wurden auch gleich mit dem Bagger gezogen. Aufgrund der Einfachheit. Ist schon toll auch mal in echt zu Baggern. Es war ein Riesenspaß!

Erste Detail-Ideen und Straßenbau:

Auch im unteren Bereich ging es weiter, zusätzlich wurde Erde zum Auffüllen beschafft.

Verschönerung muss auch immer wieder sein...

In einem weiteren Bauabschnitt wurde im letzten Jahr eine große 14qm Fläche zusätzlich betoniert, um einen Platz für eine Halle zu schaffen.